FIFe-Rassenstandard Norwegische Waldkatze (NFO)

STANDARD (Link zum FIFe-Standard)

Züchter dieser Rasse beim KECB

Zurück zur Rassenübersicht

 
ALLGEMEINE BESCHREIBUNG  

 

Norwegische Waldkatze - Bauern- und Halbwildkatze vereint

Erscheinungsmerkmale
Sie ist robust, ausdauernd und dem kalten skandinavischen Winter gut angepasst. Das auffälligste Merkmal dieser Anpassung ist das Doppelfell der Norwegischen Waldkatze, das Wind und Schnee abhält, die Wärme speichert und nach einer Durchnässung in etwa 15 Minuten trocknet. Typisch für sie sind die Halskrause, der Backenbart, die Hemdbrust und die wehenden "Knickerbocker-Hosen". Ihre Bewegungen sind behutsam und geschickt.

Ursprung
In skandinavischen Sagen und Fabeln spielt die Norwegische Waldkatze seit Jahrhunderten eine grosse Rolle - ein Beweis, dass es sich um eine uralte Rasse handelt, die in den letzten 100 Jahren lediglich züchterisch verfeinert wurde. 1969 tauchte sie zum ersten Mal bei einer Ausstellung auf, und 1977 wurde sie als Rasse anerkannt. Heute hat sie sich auf internationaler Ebene profiliert.

Charakter und Wesen
Die Norwegische Waldkatze ist anpassungsfähig, intelligent und spielfreudig. Sie liebt einen kinderreichen Haushalt ebenso wie das Zusammenleben mit einer alleinstehenden Person. Mit anderen Katzen und Hunden verträgt sie sich gut.

Spezielle Eigenschaften
Die Norwegische Waldkatze kann sich völlig zufrieden an das Leben im Haus anpassen, solange man ihr genug Raum bietet.

 
Quelle: Allgemeine Beschreibung: mit freundlicher Genehmigung des Katzenforum Schweiz
Zurück zur Rassenübersicht
 
Copyright by: Katzen- und Edelkatzenclub Bern

Contact Admin: J. Keller

Falls Sie links unser Logo und die Navigationsleiste nicht sehen, klicken Sie bitte hier.