FIFe-Rassenstandard Maine Coon (MCO)

STANDARD (Link zum FIFe-Standard)

Züchter dieser Rasse beim KECB

Zurück zur Rassenübersicht

 
ALLGEMEINE BESCHREIBUNG  

 

Maine Coon - eine eindrucksvolle und kräftige Katze

Erscheinungsmerkmale
Die Maine Coon gehört zu den eindruckvollsten Katzenrassen; ein Kater wiegt bis zu 9 kg und besitzt einen aussergewöhnlich kräftigen und muskulösen Körper. Ihr Allwetterfell mit beeindruckender Halskrause, das lange zottige Rücken- und Bauchfell mit dünner, aber fester Unterwolle und der lange fliessende Schwanz eignen sich ideal für das Leben in einem rauen und kälteren Klima.

Ursprung
Der Maine Coon kommt die Ehre zu, sowohl die älteste als auch die grösste Katzenrasse Amerikas zu sein. Es ist gut möglich, dass sie im damals noch jungen Staate Maine frei herumstreifte und dabei Vergleiche mit den einheimischen Waschbären, dem Racoon, auf sich zog - zumal sie auch eine ähnliche Jagdtechnik hat. Wahrscheinlich handelt es sich bei der Maine Coon um eine Kreuzung von importierten Langhaar-Katzen und robusten amerikanischen Bauernkatzen. Früher wurde das Tier als Revierkatze gehalten, die scih in extremen Wintern in den nördlichen USA selbst schützen konnte.

Charakter und Wesen
Die Maine Coon ist eine gesellige und freundliche Katze mit liebenswertem Charakter. Sie ist zärtlich, unterhaltsam, selbstbewusst und sehr anhänglich.

Spezielle Eigenschaften
Die Maine Coon besitzt zwei einzigartige Merkmale: Sie ist, vielleicht auf Grund ihrer einfachen Herkunft, gewöhnt, auf hartem Untergrund zu schlafen. Ausserdem ist sie bekannt für den entzückenden, feinen Zirplaut den sie von sich gibt.

 
Die Maine Coon ist eine natürliche Rasse mit liebenswürdigem Charakter, die ihren Ursprung in den "working cats" der Farmen von Nordost-Amerika hat. 
 
Quelle: Allgemeine Beschreibung: mit freunlicher Genehmigung des Katzenforum Schweiz
Zurück zur Rassenübersicht
 
Copyright by: Katzen- und Edelkatzenclub Bern

Contact Admin: J. Keller

Falls Sie links unser Logo und die Navigationsleiste nicht sehen, klicken Sie bitte hier.