Vereinsausflug ins Papillorama, Kerzers


Am 16. September lud der KECB zur alljährlichen Vereinsreise. Diesmal führte diese uns ins Papillorama/Nocturama in Kerzers.

Der erste Teil der Führung liess uns in die faszinierende Welt der Schmetterlinge eintauchen. Unglaublich, wie vielfältig und farbenfroh die Muster dieser Tiere sind. Wir erlebten die ganze Entwicklung von Raupe über Puppe bis zur vollständigen Entfaltung der prachtvollen Schmetterlinge. Angelockt von tropischen Blüten und Nectar zogen ganze Schwärme über unsere Köpfe hinweg. Wir erfuhren auch viel über die Pflanzenwelt,
die teils Nahrung, teils Tarnung ist.
Die Weiher des Papillorama sind von vielen Tropenfischen bevölkert. Einer dieser Fische ist Maskottchen Johann, der einer der wenigen ist, der den Brand von 1995 überlebt hat.
Der zweite Teil führte uns ins Nocturama. Dort sind viele nachtaktive Tiere untergebracht. Das Nocturama lässt den Tag zur Nacht werden. Dies ermöglicht uns, all diese Tiere aktiv zu erleben, sei es das Faultier, die riesige Anakonda, Gürteltiere, Ozelots oder Nachtaffen.
Eher etwas gewöhnungsbedürftig und sicher nicht jedermanns Sache waren die unzähligen Fledermäuse, die wie die Schmetterlinge vorher ihre Bahnen über unseren Köpfen hinweg zogen. Da lief es einem schon mal kalt den Rücken runter, wenn am Hals der Luftzug einer vorbei fliegenden Fledermaus zu spüren war.

Nach diesen vielen visuellen Genüssen, trafen wir uns im Lacotel in Avenches zum Znacht. Bei Gaumenfreuden liessen wir den Tag gemütlich ausklingen.

Romy Keller, Sekretärin KECB

(Bericht aus der Chatze-Poscht 104/06)

 
Copyright by: Katzen- und Edelkatzenclub Bern

Contact Admin: J. Keller

Falls Sie links unser Logo und die Navigationsleiste nicht sehen, klicken Sie bitte hier.