Jubiläums-Generalversammlung im Landgasthof in Schönbühl 10. März 2012


Mit etwas Verspätung, Autounfall in Oensingen, eröffnet Präsident Jürg Keller um 18.30 Uhr die 75. Generalversammlung des KECB.
Die Versammlung erhebt sich um den verstorbenen Mitglieder zu gedenken. Die Stimmenzähler werden vom Präsidenten bestimmt und von der Versammlung bestätigt. Nach der Anwesenheitskontrolle kann für die Bearbeitung der Trak-tanden grünes Licht gegeben werden. Anwesend waren 72 Mitglieder (keine Gäste).
Das Protokoll wird einstimmig genehmigt mit dem Dank an die Verfasserin, Sandra Schrag Sekretärin des KECB.
Kassierin Barbara Zahnd erläutert an der Leinwand die Mitgliederzahlen. Leider haben wir einen Rückgang von 24 Personen zu verzeichnen.
Der Präsident verliest seinen Jahresbericht. Dieser wird von der Vizepräsidentin Theres Habegger zur Diskussion gestellt und ohne Fragen mit Applaus genehmigt und verdankt. Im Bericht verdankt er die tolle und sehr grosse Arbeit des nach acht Jahren im Vorstand zurücktretenden Beisitzers Roland Stettler.
Nun war die Reihe an der Kassa. Barbara Zahnd erläuterte die Zahlen die wir mit unserem Beamer an die Leinwand projizierten und konnte so der Versammlung alle Punkte erklären. Peter Wyss, der zurücktretende 1. Revisor, verlas den Revisorenbericht und verlangte Décharge der Kassierin.
Die Versammlung genehmigte den Kassa- und den Revisorenbericht. Auch das Budget wurde angenommen.
Die Versammlung hat anschliessend dem Vorstand für seine Arbeit Décharge erteilt.
Im Traktandum Wahlen musste der zurückgetretene Roland Stettler ersetzt werden. Nachdem der Vorstand die Fühler ausgestreckt hatte konnte er Christine von Arx als neue Beisitzerin im Vorstand des KECB vorschlagen. Sie wird einstimmig bestätigt. Als Ersatz für den zurücktretenden Revisor wird Manuela Gölz gewählt.
Der Jahresbeitrag für 2013 bleibt unverändert wie bisher.
Zu Freimitgliedern werden Roland und Sandra Stettler, für mehr als fünf Jahre Vorstandstätigkeit, Theres und Bernhard Mühlheim und Werner Kaufmann für 25 Jahre Mitgliedschaft ernannt.
Jürg Keller stellt nun der Versammlung den Gedanken vor, in Zukunft die Chatze-Poscht als News erscheinen zu lassen. Es wird eifrig diskutiert und man hört alles vom bisherigen behalten zu wollen oder neu als News erscheinen zu lassen über die Mailadresse oder auf der Homepage zum herunterladen. Der Vorstand wird sich nun dem Problem annehmen und versuchen von den Mitgliedern die Mail-Adresse zu erhalten und zu wissen wie sie in Zukunft die Chatze-Poscht oder die News erhalten möchten.
Um 19.30 Uhr konnte Präsident Jürg Keller die Versammlung schliessen.
Anschliessend wurde zum Nachtessen eingeladen. Ein gutes Menu wurde uns serviert und zwischen Hauptgang und Dessert trat unsere Überraschung auf. Liselotte Puffer, alias Oli Stöckli, servierte uns einen vollen Korb von Musik, Gesang, Tanz und Gags. Dies war eine volle und tolle Einlage die mit grossem Applaus und Zugabe verdankt wurde.
Bald mal war es Zeit auf den Heimweg zu gehen und so schloss der diesjährige Generalversammlungsabend. Danke allen, die mit in Schönbühl dabei waren.
 
Copyright by: Katzen- und Edelkatzenclub Bern

Contact Admin: J. Keller

Falls Sie links unser Logo und die Navigationsleiste nicht sehen, klicken Sie bitte hier.