Internationale Jubiläumskatzenausstellung vom 24./25. November 2007 im Kongresshaus in Biel


Unsere diesjährige Katzenausstellung fand am letzten Novemberwochenende in Biel statt. Auch für diese Ausstellung haben alle Vorstandsmitglieder eine grosse und sehr arbeitsreiche Zeit hinter sich. Aber auch unsere Helfer haben am Wochenende viel gearbeitet und die Ausstellung auf- und abgebaut. Ohne diese treuen Seelen wäre eine Durchführung nicht so einfach. Darum sei herzlich gedankt und erinnert, dass wir im nächsten Jahr in Thun auch auf das Engagement rechnen möchten.
In Biel haben wir mit dem Kongresshaus einen grossen Saal und gute Nebenräume die uns erlauben eine solche Ausstellung zu realisieren. Im Entrée ist genügend Platz um die Verkaufsstände zu platzieren und damit zusätzliche Einnahmen zu realisieren. Schade ist nur, dass einige Aussteller auf der Galerie sein mussten, die von den Besuchern nicht so gut besucht wurden wie die Aussteller im grossen Saal. Aber die vielen Anmeldungen von Katzen und die grösse der Bühne erforderten die Verlegung auch von 2 Richter auf die Galerie.
Die Sondershow der Gruppe VI am Samstag wurde von Dieter Filler präsentiert. Er machte die Besucher und Aussteller auch auf die Geschichte der Katzen aufmerksam und präsentierte die verschiedenen Rassen. Es war eine gute Show - wir danken dafür!
Der Stadt Biel danken wir herzlich für den täglich spendierten Apéro!
Sondershows in einem Programm zu haben sind für den organisierenden Club nicht immer einfach. Unsere Sondershow war jedoch in der Zeit, denn die Verzögerung entstand nur durch das etwas lange Richten. Es wurde also etwas später am Samstagabend und sofort nach dem Schliessen der Ausstellung wurde der Umbau und das Reinigen der Käfige in Angriff genommen damit wir nicht allzuspät zum vereinbarten Termin des Bankettes im Restaurant la Tour in der Bieler-Altstadt erscheinen konnten.
Hier haben die 41 Gäste einen hervorragenden Abend verbracht. Das ausgesuchte Menu und die angenehmen Räumlichkeiten gaben dem Abend den entsprechenden Touch. Nicht zu vergessen, dass das Personal und die Küche sehr gut gearbeitet haben und das Bankett absolute Spitze war.
Nach einer kurzen Nacht musste am frühen Morgen der zweite Tag der Ausstellung in Angriff genommen werden. Auch dieser Tag wurde gut besucht und termingerecht konnte die Best-in-Show durchgeführt werden.
Nachdem der Präsident die Ausstellung als geschlossen erklärte wurde mit dem Abbau begonnen. Das Material verpackt und auch inventarisiert und die Helfer transportierten Käfige und Tische über das Dach und den Lift zum Container. Nach Schluss der Arbeit gab es noch einen kleinen Imbiss bevor alle müde aber sicher nach Hause kamen.
Es sei noch einmal auf diesem Weg allen herzlich für die Mitarbeit gedankt!!

René Fagioli

(Bericht aus der Chatze-Poscht 108/07)







































































 
Copyright by: Katzen- und Edelkatzenclub Bern

Contact Admin: J. Keller

Falls Sie links unser Logo und die Navigationsleiste nicht sehen, klicken Sie bitte hier.